Newsletter

Oh Albert

Kaserne, Basel Do 06. Oktober 2016, 21 UHR

Kaserne, Basel Fr 07. Oktober 2016, 21 UHR

Kaserne, Basel Sa 08. Oktober 2016, 21 UHR

Elia Rediger/ William Brittelle *1985/ *1976 Uraufführung

Oh Albert - Oratorium für Stimme und Orchester als Filmset (UA)

Etienne Abelin Dirigent

Von Dirigaten mit Pianist Francesco Tristano, dem Youth Orchestra of Caracas gemeinsam mit dem Sistema Europe Youth Orchestra an der Scala Milano über Schweizer Erstaufführungen von Orchesterwerken mit Indie Rock Sängerin Shara Worden und DJ Grazzhoppa, einem eigenen Abend am Concertgebouw Amsterdam mit seinem Ensemble bachSpace oder einem Release bei Label ECM mit Pianist Nik Bärtsch geht der Schweizer Dirigent und Violinist Etienne Abelin seiner Leidenschaft nach, neue Wege in der Klassik auszuloten und Menschen damit zu inspirieren.

Er ist Gründer und Leiter des Innovationsnetzwerks classYcal und damit Mitgründer und Co-Künstlerischer Leiter der Ynight Klassik-im-Klubnächte ("Best of 2013" Züritipp) und gemeinsam mit Nik Bärtsch und Judd Greenstein dem Apples & Olives Indie Classical Festival Zürich sowie Mitgründer der El Sistema-inspirierten Initiative Superar Suisse. 2013 gründete er das Sistema Europe Youth Orchestra mit. Abelin ist zweifacher TEDx Speaker/Performer, Mitglied des Lucerne Festival Orchestra und war Stimmführer des ebenfalls von Claudio Abbado gegründeten und geleiteten Orchestra Mozart Bologna 2004 - 2011 und Konzertmeister der Basel Sinfonietta 2001 - 2003. Er ist treibende Kraft im Aufbau eines internationalen indie classical Netzwerks und wohnt in Basel.

"An icon of new times in classical music" Musica Viva Magazine Brazil, 2015

Elia Rediger Lyrics, Konzeption, Songs und Gesang

Elia Rediger wurde 1985 in Kinshasa, Kongo geboren. Als Sohn von Entwicklungshelfern verbrachte er nach der Rückkehr in die Schweiz seine Kindheit in Basel, wo er im Kinderchor am Theater Basel auftrat. Er gründete mit Fabian Chiquet 2006 die Musikgruppe The bianca Story in der er Texter, Frontmann und Sänger ist. Mit ihr hat Rediger 4 Alben veröffentlicht.

Seit 2011 arbeitete er im Theater mit «The bianca Story», «M&The Acid Monks» und «Gilgamesh Must Die!» (Uraufführung Deutsche Oper Berlin, 2014) mit Regisseur Daniel Pfluger und «Parade» mit Fabian Chiquet sowie «Peter Pan» mit Michael Lippold am Stadttheater Bern (2015).

Mit «Mut, Chaos & Lockerheit» liess er sich 2012 als Bürgermeister seiner Heimatstadt Basel aufstellen und machte mit verschiedenen öffentlichen Aktionen auf den «androhenden Schlaf» der Stadt aufmerksam. Er erreichte 2881 Stimmen. Schlussendlich gestand er seine Niederlage ein, führte aber politische Projekte weiter.

Erste Auftritte ohne «The bianca Story» begannen seit 2014 mit der Arbeit an seinem noch unveröffentlichten ersten Soloalbum.

Seit 2015 ist Elia Rediger auch als freier Dramatiker, Komponist und Theaterautor tätig, u.a. seit 2015 als Hausautor am Stadttheater Bern.

Nach Aufenthalten in Denver, Paris und Basel lebt er in Berlin.

Elia Rediger, gebürtiger Basler, Künstler und Sänger liefert uns mit seinem Libretto «Oh Albert» die weiterführende Geschichte zu Albert Hofmann Sorgentochter Alice alias «LSD». 

2016 feiern wir das umstrittene 50-jährige Verbot dieser psychodelischen Droge. Die  damaligen Versprechen lässt Rediger in ein Gesamtkunstwerk eines weltlichem Oratorium und Filmdreh einfliessen. Ein spannendes Hybrid wird inszeniert.

Mit dem Komponisten William Britelle und dem Filmemacher Gregor Brändli gehen wir auf eine multimediale Reise. Eine spirituelle Grenzerfahrung ohne Drogenkonsum: Unter der Leitung von Etienne Abelin sitzen wir, die Musikerinnen und Musiker, als Kern des LSD-Moleküls in der Mitte, verschränkt mit dem Sänger, dem Bühnenbild, den Kameras und natürlich Ihnen, den Zuhörerinnen und Zuhörern.


Eine zutiefst sinnliche Erfahrung!

-

Leitung: Etienne Abelin

Lyrics, Konzeption, Gesang: Elia Rediger
Songs: Elia Rediger
Komposition: William Britelle
Film: Gregor Brändli
Kostüm: Janine Werthmann
Technik: Stefan Uiting

In Kooperation mit Kaserne Basel