Musikfestival Bern
02. September 2020, 19.00 Uhr
Reitschule Bern, Grosse Halle, Schützenmattstrasse 7, Bern

Visionen

Baldur Brönnimann, Dirigent

  • Charles Ives (1874 - 1954)
    The Unanswered Question (1906)
  • Charles Ives (1874 - 1954)
    Three Places in New England (1903-14/1929)
  • Charles Ives (1874 - 1954)
    Three Places in New England (1903-14/1929)
  • Charles Ives (1874 - 1954)
    Three Places in New England (1903-14/1929)

Am Eröffnungsabend des Musikfestivals Bern rufen wir mit «The Unanswered Question» von Charles Ives die unbeantwortbare Frage (nach dem Sinn des Lebens?) ins Weltall hinaus.

Häufig hat er in seiner Musik solche Gedankengebäude aufgebaut und dabei verschiedene Klangschichten übereinandergelegt.

Die Kunst sinnhaften Collagierens findet sich auch in den von Ives heraufbeschworenen «Three Places in New England». In diesem Orchesterwerk erinnert er an geschichtsträchtige Ereignisse und Orte in Neuengland.

Da sind etwa Colonel Gould und sein afroamerikanisches Regiment, das im Bürgerkrieg kämpfte und dem in Boston ein Denkmal gesetzt wurde. Der zweite Satz mixt patriotische Lieder. Der dritte geht auf ein persönliches Erlebnis zurück, als Ives und seine Frau Harmony während den Flitterwochen entlang dem Housatonic River spazierten und fernen Kirchengesang hörten.