Proben im Klanglabor der Anden

Die Proben für unser 2. Abo-Konzert mit dem Kammerensemble des Orquesta Experimental de Instrumentos Nativos (OEIN) haben begonnen

Die sieben Solistinnen und Solisten des bolivianischen Orquesta Experimental de Instrumentos Nativos (OEIN) aus La Paz sind in Basel angekommen und proben nun mit der Basel Sinfonietta im Musik- und Kulturzentrum Don Bosco Basel.

Unter der Leitung des spanischen Dirigenten Pablo Rus Broseta haben die Proben für unser 2. Abo-Konzert begonnen. Gemeinsam mit den sieben Solistinnen und Solisten des OEIN erarbeitet die Basel Sinfonietta zwei neue Werke für Instrumentenensemble aus dem Andenhochland und Orchester des Schweizer Komponisten Martin Jaggi (*1978) und des bolivianischen Komponisten Carlos Gutiérrez Quiroga (*1982).

Im Konzert vom Samstag im Stadtcasino Basel mit dem Titel «Im Klanglabor der Anden» treten die Basel Sinfonietta und das Kammerensemble des OEIN zunächst als einzelne Klangkörper auf, bevor sie sich dann im zweiten Konzertteil vereint präsentieren.

Neben den beiden Uraufführungen erklingen im 2. Abo-Konzert der Basel Sinfonietta drei Schweizer Erstaufführungen des kolumbianischen Komponisten James Diaz (*1990), der mexikanischen Komponistin Gabriela Ortiz (*1964)  und des uruguayischen Komponisten Camilo Rodríguez (*1977).

Ticket

WIR DANKEN UNSEREN HAUPTPARTNERN

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.